Berichte aus der Abteilung

Bogenschützen sind die ersten Kreismeister im Sportschützenkreis Unterelbe

 

Seit vielen Jahren trugen die Bogensportler aus Nordleda aus organisatorischen Gründen ihre Kreismeisterschaften als Gäste mit den Cuxhavener Sportfreunden aus und wurden getrennt nach Schützenkreisen gewertet. Nach der kürzlichen Zusammenlegung der beiden Schützenkreise Cuxhaven und Land-Hadeln trugen sie nun erstmals eine Kreismeisterschaft mit gemeinsamer Wertung aus.

 

Auf dem Bogenschießgelände von Rot-Weiss-Cuxhaven in Brockeswalde ermittelten die Bogensportler nun ihre ersten Kreismeister im neuen Schützenkreis Unterelbe.

Bei böigem Wind mussten 72 Pfeile auf eine Scheibe in 70m Entfernung geschossen werden. Die ersten Kreismeister im Schützenkreis Unterelbe im Bogenschießen wurden bei den Recurvebogenschützen: Tanja Radtke (Schützenklasse), Stefan Hirschfelder (Altersklasse), beide von Schwarz-Weiss-Cuxhaven, und CarstenBöneker (Seniorenklasse Rot-Weiss-Cuxhaven).

Bei den Compoundschützen wurde Michael Bachert aus Nordleda in der Schützenklasse Kreismeister, sowie Ewald Schult von Rot-Weiss-Cuxhaven in der Seniorenklasse. Die erfolgreichen Bogenschützen erhielten als Andenken eine Anstecknadel, allerdings noch die Ausführung der ehemaligen Schützenkreise.

 

Die Bogenschützen von Rot-Weiss-Cuxhaven sind auch Ausrichter der Bezirksmeisterschaften.
Am 29. Mai beginnt diese auf dem Bogenschießgelände in Brockeswalde um 10 Uhr mit den Probefeilen. Interessierte sind herzlich willkommen.

..................................................................................................................

 

Günter Möller bei den Landesmeisterschaften in Zeven


Günter Möller hatte sich mit seinem guten Ergebnis auf der Bezirksmeisterschaft in Nordleda als einziger Rot-Weisser-Bogenschütze für die FITA-Landesmeisterschaft qualifizieren können.
Günter Möller startete in der Senioren-Compoundklasse. Über 70 Meter mussten 2 x 36 Pfeile geschossen werden.
Bei guten äußeren Bedingungen wurden die Meisterschaft auf zwei parallelen Sportplätzen ausgetragen werden. In allen Klassen waren zusammen cirka 200 Bogensportler aus dem Nordwestdeutschen Schützenbund am Start.- Die jeweils besten Schützen in ihren Klassen.
Für den Cuxhavener Schützen ist die Teilnahme an den Landesmeisterschaften schon als Erfolg zu werten, da er mit den Spitzenschützen derzeit nicht mithalten kann. So war es sein Ziel, die Trainingsleistungen auf das Turnier zu übertragen. Leider gelang dies jedoch nicht, denn die psychische Belastung einer Meisterschaft lässt sich nicht im Training simulieren. So kam es nicht zu einer persönlichen Bestleistungen. Günter Möller belegte den 7. Platz in der Seniorenklasse.

........................................................................................................

 

 

Ehrenamtliche Arbeit in der Abteilung

Die Senioren stellen neue Ruhebänke auf dem Brockeswalder Übungsgelände auf.
Ewald Schult ist unser unermüdlicher Platzwart auf dem Brockeswalder Bogenschießplatz.
Nun hat er in Heimarbeit drei Eichenholzbänke hergestellt, nachdem die alten Bänke abgängig waren. Mit der Hilfe von Ewald Schön und Günter Möller (Bild) wurden diese kürzlich auf dem Übungsgelände aufgestellt und können den Besucher des 25. Buschturniers schon als Ruheplatz dienen.

............................................................................................................

Bogenschützen kämpften um die Pokale
Rot-Weiss Cuxhaven richtete auf seiner Anlage in Brockeswalde das Dr.-Müller-Gedächtnis-Schießen aus

cn. - Die Bogenschützen von RW Cuxhaven richteten jetzt das Dr.-Müller-Gedächtnis-Pokalschießen aus. Dr. Müller war Mitbegründer
der Bogenabteilung zu Zeiten des Brockeswalder SV, aus dem die
Rot-Weiss-Sparte hervorgegangen ist. Seine Töchter setzten die
Tradition ihres Vaters fort und stifteten die Pokale.
Bei idealen Wetterbedingungen schossen die Aktiven der Bogensportabteilung von Rot-Weiss Cuxhaven auf ihrem Gelände in Brockeswalde die vereinsinterne, jährlich wiederkehrende Pokalrunde
aus. Es mussten zwei Mal 36 Pfeile auf eine Entfernung von 30 Metern
geschossen werden. Die Sieger in den einzelnen Bogen- bzw. Altersklassen erhielten jeder für ein Jahr einen von Dr. Müller gestifteten
Pokal. Die besten Ringzahlen bei den Recurveschützen hatten Marianne
Krüger (Damen), Mathis Philipp (Schüler A), Tom Keibel (Schüler B), Daniel Timm (Jugend) und Carsten Böneker(Herren). In der Compoundklasse erzielte Ewald Schult das beste Ergebnis.

.......................................................................................................

Ausblick auf die Saison

Vereins-, Kreis- und Bezirksmeisterschaft im Mai
Auf dem Vereingelände in Brockeswalde findet am 16. Mai die Vereins- und Kreismeisterschaft im Freien statt.  Der Gerätewart Ewald Schult und Platzwart Günter Möller haben liebevoll dafür gesorgt, dass das Vereinsgelände sich hierfür wieder in ausgezeichnetem Zustand befindet.
Eine Woche später wird die Bezirksmeisterschaft in Nordleda ausgetragen. Die Ergebnisse der Bezirksmeisterschaft dienen als Qualifikation für die Landesmeisterschaft in Zeven Ende Juni.

...........................................................................................................

Erste Teilnahme an der Landesmeisterschaft

Für die Landesmeisterschaft in der Halle konnte sich als einziges Vereinsmitglied der Bezirksmeister Carsten Böneker qualifizieren. In Bersenbrück konnte der Cuxhavener sein Ergebnis von den Bezirksmeisterschaften leider nicht wiederholen. Beeindruckt war er von der Leistungsstärke der Teilnehmer, die ihm als Orientierung für die kommenden Meisterschaften motivieren werden.

.............................................................................................................

Drei Bogenschützen erfolgreich
Die Aktiven von Rot-Weiss Cuxhaven gingen in Tarmstedt an den Start

cn. - Drei Bogenschützen von Rot- Weiss Cuxhaven nahmen kürzlich an einem Hallenturnier, das in Tarmstedt ausgerichtet wurde, teil. Als erste Vorbereitung auf die Freiluftsaison veranstalteten die Tarmstedter Bogensportfreunde zum vierten Mal ein Hallenturnier über eine Distanz von 35 Meter. Es mussten zwei Mal 36 Pfeile auf eine Scheibenauflage von 60 Zentimeter Durchmesser geschossen werden. Die Tarmstedter hatten sich bei der Vorbereitung und während der Veranstaltung viel Mühe gegeben, und boten den Gästen aus nah und fern eine angenehme Atmosphäre. Die Cuxhavener fingen im ersten Durchgang mit mäßigen Ergebnissen an und waren zur Pause nicht ganz zufrieden mit dem Zwischenstand.

 

Ewald Schult (links) wurde zweiter und Günter Möller (rechts) dritter in der Senioren-Compoundschützen-Klasse. Sieger Karsten Kerkow(Zeven, Mitte)
Ewald Schult (links) wurde zweiter und Günter Möller (rechts) dritter in der Senioren-Compoundschützen-Klasse. Sieger Karsten Kerkow(Zeven, Mitte)

In der zweiten Hälfte steigerten sich die Rot-Weissen zum Teil deutlich und konnten sich in der Endplatzierung damit verbessern. Der Compoundschütze Ewald Schult belegte den zweiten und Günther Möller den dritten Rang in ihrer Altersklasse. Der Revurveschütze Carsten Böneker kam in seiner Altersklasse auf den 2. Platz. Alle Rot-Weiss-Bogenschützen konnten somit einen Ehrenpreis mit nach Cuxhaven nehmen. Mit einem besseren ersten Durchgang wären auch erste Plätze möglich gewesen.
Das Turnier war der Auftakt für die Vorbereitungen auf die Freiluftsaison, da über 35m auf 60cm Auflagen 2x36 Pfeile geschossen werden. Dies entspricht der Hälfte der Freiluftdistanzweite (FITA).
Für die Kreis- und Vereinsmeisterschaft im Mai gilt es, die guten Ergebnisse des zweiten Durchgangs von Beginn an zu bringen.

........................................................................................................

 

Erfolge auf Bezirksmeisterschaften 2008

 

Bei den Bezirksmeisterschaften erreichten die Bogenschützen des Vereins erfreuliche Resultate. So wurde Vanessa Timm in der weiblichen Jugend Bezirksmeisterin.

Carsten Böneker wurde Zweiter in der Altersklasse und Mattis Phillipp und Constantin Kellermann erschossen sich jeweils dritte Plätze in den Alterklassen Schüler A sowie B.