Unfall mit dem privaten PKW –

 

Wer zahlt den Schaden?

 

Bei Rot-Weiss sind Sie versichert!

 

Sie wollten schon immer wissen, was eigentlich passiert, wenn Sie mit ihrem privaten

PKW einen Unfall verursachen.

Hier die Antwort:

Rot-Weiss besitzt bei der VGH eine besondere Haftpflichtversicherung für Fahrten mit dem eigenen Auto im Auftrage des Vereins.

Es sind Schäden aller Vereinsmitglieder am privaten Kfz bei Fahrten zu und von Wettkämpfen, Trainingseinheiten, Vorstandssitzungen, Lehrgängen und Tagungen versichert, zu denen Sie als Vereinsmitglied mit dem eigenen PKW fahren.

Wichtig: Unsere Versicherung tritt aber nur nachrangig ein, wenn keine anderweitige Ersatzmöglichkeit besteht.

Tritt also die eigene Vollkaskoversicherung ein oder der Haftpflichtversicherer des Unfallgegners ( weil dieser den Schaden verursacht hat ), besteht insoweit kein Versicherungsschutz.

 

Beispiel 1: Sie fahren mit Ihrem PKW zu einer Sportveranstaltung und geraten wegen Glatteises von der Fahrbahn ab und landen im Graben, dann wird Ihnen der Sachschaden am PKW ersetzt, sofern keine eigene Vollkaskoversicherung besteht.

 

Beispiel 2: Sie fahren mit Ihrem PKW zu einer Sportveranstaltung, an der Sie teilnehmen wollen, und verursachen fahrlässig einen Auffahrunfall. Eine eigene Vollkaskoversicherung besteht nicht. Der Schaden am PKW des Unfallgegners wird von Ihrem Haftpflichtversicherer ausgeglichen, der Schaden an Ihrem Auto wir von der VGH reguliert.

 

Der Versicherungsschutz bei der VGH ist natürlich nicht grenzenlos. In den Versicherungsbedingungen wurde eine Selbstbeteiligung in Höhe von 150,00 Euro vereinbart. Ausgeschlossen vom Versicherungsschutz sind Schäden, die bei Fahrten zu Trainings- und Übungsstunden etc. am Wohnsitz des jeweiligen Vereinsmitgliedes verursacht werden sowie Schäden die grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt werden.

Es werden die Reparaturkosten ersetzt, die zur Wiederherstellung des beschädigten PKWs erforderlich sind. Wertminderung, Nutzungsausfall, Mietwagen- oder Abschleppkosten werden nicht vom Versicherungsschutz umfasst.

Für den Fall, der hoffentlich nie bei Ihnen eintreten wird, haben wir also ausreichend vorgesorgt.

 

Für die Beantwortung noch offen stehender Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Ihr

Ulf Grabow

2. Vorsitzender